Donnerstag, 26. März 2020

Canvas Tasche #machdeinding2020

Nur weil die diesjährige h+h abgesagt ist, heißt das noch lange nicht, dass es keine #machdeinding2020-Tasche gibt! Die ist sowas vom am Start und da ich dieses Jahr zum kleinen und feinen Designnähteam gehörte, hab ich schon ein paar Wochen Vorsprung und deshalb auch schon zwei Taschen genäht.



Nummer eins kommt bald auf den Blog, heute macht jedoch Nummer zwei den Anfang für die ich einen tollen Stoff von Rico bekommen habe.



Aus wunderbarem Canvas von Rico genäht und mit zartrosa Baumwollwebware gefüttert ist sie nicht die typische Busy Bigbag wie von Designerin Anke von Cherrypicking geplant. Macht aber nicht, denn #machdeinding.



Ich hatte kein Kunstleder mit schöner Rückseite, also plante ich den Canvas gleich mit Futter ein. Auch an der Größe habe ich etwas gedreht: die Tasche ist gut 4 cm weniger hoch und 6 cm weniger breit. Dieses unproportionale Skalieren ist allerdings meiner Verpeiltheit geschuldet. Geplant war es anders, aber ich kann das Problem jetzt nicht mehr so genau nachvollziehen. Egal. Die Größe mag ich so ganz gerne, also ist es gut.



Da meine Tasche gefüttert ist, konnte ich mir auch den Knoten im Kopf beim Reißverschluss-Einnähen sparen. Der wird im ungefütterten Original "verkehrt herum" genäht und mit einer Blende versäubert. Im Video zum Sewalong wird das zwar erklärt und ist dann gar nicht mehr so kompliziert, aber mit Futter sieht bei mir ja auch die herkömmliche Nähweise einer Reißverschlusstasche sauber aus. Also nehme ich gerne den einfacheren Weg.





Schnitt: Die Busy Bigbag von Cherrypicking über die Initiative Handarbeit kostenlos zu bekommen.
Material: Fester Canvas von Rico und passende Webware als Futter, Reißverschluss und nicht ganz perfekt passender Zipper aus meinem Vorrat, Webetikett #mehrEtikette von Prülla und mir













Keine Kommentare:

Kommentar posten

Ich freue mich sehr über Kommentare ♥

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.