Mittwoch, 11. Oktober 2017

Schal *Geteilter Stoff ist doppelte Freu(n)de *

Manchmal muss man sich mit fremden Federn schmücken und manchmal ist auch weniger mehr und deshalb blogge ich heute ganz frech einfach nur ein Tuch und habe es nicht mal selbst genäht. Mutig, nä?



Wie es dazu kam? #ausgründen! Ein Grund wäre, dass meine Ovi kaputt ist und ich keinen Rollsaum nähen kann. Ehrlicherweise muss ich aber zugeben, dass sie erst dahingeschieden ist, als das Tuch schon bei mir war. Zählt also nicht, ich wollt aber mal #mimimi machen.



Der Stoff wäre da schon ein passenderer Grund. Wahrscheinlich muss ich da aber ganz vorne anfangen:
Die letzte h&h in Köln ist schon eine Weile her, aber ich erinnere mich gerne an den netten Tag den ich dort mit Bloggerfreundinnen verbrachte. Natürlich war ich nicht nur zum Spaß da – ist ja schließlich eine Fachmesse – und so habe ich interessante Fachgespräche geführt und das gemacht was dort alle gemacht haben: neuen Stoff bestaunt. Catrin vom Stoffbüro hat unsere bittenden Blicke wohl irgendwann nicht mehr ausgehalten und sowas wie "ok, Mädels, jede eine Farbe" gesagt als wir gerade die Hände an einer Ladung Double Gauze hatten. Musste sie natürlich nicht näher erklären und schon ging das wilde Kombinieren und Aneinanderhalten los.
Und jetzt wird's verrückt: Ich weiß ernsthaft nicht mehr, welche Farbe ich damals favorisiert habe. Ich weiß nur, dass es ein dunkler Ton war zu dem ich dieses gelb als FrauFrida kombinieren wollte – ähnlich wie in dieser Kombi hier. Der Plkan war gut! Aber dann war plötzlich Ende September und die Frida-Zeit irgendwie vorbei, dafür aber die Schal- und Halstuchzeit in den Startlöchern.



Für ein solches Tuch braucht man einen Meter Stoff der diagonal geteilt wird. Kein Problem, aber was tun mit dem restlichen halben Meter? Und da war er, der nächste Plan: geteilter Stoff ist doppelte Freude! Oder sogar doppelte Freunde?



Ein Tuch für mich, eines für eine liebe Nähfreundin!
Coole Sache. Und noch cooler war in dem Fall, dass Catrin sofort meinte, sie würde die andere Hälfte nehmen. Dass sie meine Stoffhälfte auch gleich mit einem schönen Rollsaum versehen würde (extra für mich in grau!) konnte ich erst glauben als ich das Päckchen öffnete. Überhaupt scheint Catrin in Serie gegangen zu sein, denn auch im hohen Norden bei Dominique von Kreamino gab es geteilten Stoff und doppelte Freude. Das kräftige Weinrot hätte mir ja auch gefallen... Catrin will die andere Hälfte aber einfach nicht rausrücken.



Ich liebe mein neues Tuch und brauche noch mindestens alle vier anderen Double Gauze Unis und wenn ich schon beim Wünschen bin, bitte auch die extrem schönen von Nani Iro für Kokka. Gerne auch schon fix und fertig mit Rollsaum. Danke! Catrin, liest Du mit? 
Apropos alle Farben: Dass man aus Double Gauze nicht "nur" zauberhafte Halsschmeichler, sondern auch "richtige" Kleidungsstücke nähen kann, zeigen euch diese Woche die Mädels mit denen ich in Köln eben diese Stoffe ausgesucht habe.
Den Auftakt hat Petra mit einem superschönen blaugrünen Shirt mit edlen Manschetten gemacht, Elke hat einen lässigen Blazer aus dunkelgrau genäht und morgen gibt es bei Miri noch den blauen Stoff zu sehen. Ich hab da was von einem Kleid gehört...






Verlinkt: After Work Sewing (wobei ich ja gar nicht genäht habe und Catrin womöglich schon während der Arbeit... *örks*)
Stoff: Double Gauze in gelb und im Nebenschauplatz ein Usedom-Pullover aus Strickpunkt in schwarz und taupe















Kommentare:

  1. Liebe Änni,

    ja, ich lese mit! Sehr gerne sogar ;-). Wegen des blaugrau-bunt-getupften Stoffes müsste ich dich aber an Petra verweisen - die, wenn ich mich recht erinnere, #ausgründen den ganzen Meter für ihr Tuch verwendet hat...

    Viel Freude mit dem Tuch! Dann weiß ich ja schon, welches Accessoire ich im November trage...

    Liebe Grüße
    Catrin

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Änni, ich bin ja jetzt total von Senfgelb angefixt. Und so als Tuch ist das ja immer ein toller Farbklecks. Ich wünsche deiner Ovi gute Besserung, dass du bald auch alle anderen Farben verrollsäumen kannst ;.)
    Liebe Grüße, Petra

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über Kommentare ♥

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.