Mittwoch, 19. Juli 2017

Rudes *Bente*



Könnt ihr euch noch an die Rudes erinnern?! Das war der Indi-Stoffhype schlechthin vor ein paar Jahren und der bisher einzige, an dem ich nicht vorbei kam. Oder zumindest erinnere ich mich an keinen anderen...
Den Rudes-Rapport mit den kleine Monsterchen, gab es in ein paar wenigen Farben und sie waren schneller Ausverkauft, als man Monster sagen konnte. Natürlich trat auch genau das ein, was bei sogenannten Streichelstoffen gerne der Fall ist: erst mal liegen lassen und auf die richtige Verwendung warten. Man will ja nichts Unüberlegtes tun. Gut Ding will Weile haben.



Und so fristeten auch meine Rudes-Stoffe (ja genau, Mehrzahl, ich hab noch den grauen Rapport...) lange Zeit ein trauriges Dasein im Stoffschrank. Da ich zur Zeit der Bestellung weder ein Kind noch eines in Aussicht hatte, war der Stoff eigentlich schon für mich gedacht. Im Laufe der Zeit wurde aber klar, dass ich doch eher kein türkisfarbenes Shirt mit Monstern anziehen würde und so wandere er immer weiter nach hinten und wartete auf die passende Gelegenheit.



Mit der Schwangerschaft grub ich einmal mein Stofflager nach kindertauglichen und geschlechtsneutralen Stoffen um und beförderte ihn wieder nach vorne. Wo er dann aber auch nicht vernäht wurde. Warum? Natürlich viel zu schade für einen Strampler in 56! Trägt das Kind ja nur ganz kurz, dafür nimmt man nicht das gute Stöffchen...
Ihr ahnt es schon? Genau: zwei weitere Jahre zogen ins Land in denen keine Monster unter meine Nähmaschine lagen.



Und dann kam er, der Moment in dem ich für den Minimann zum ersten mal Größe 92 abpauste und mir erstens bewusst wurde, dass diese Shirts den ganzen Sommer und im besten Fall noch länger halten werden und zweitens, womöglich die letzte Chance für den türkisfarbenen Rapport gekommen ist. Eventuell entdeckt der Minimann bald seinen eigenen Geschmack – den hat er bisher nur bei Schuhen – und dann ist es vorbei mit der fröhlichen Näherei und er trägt Minions, Bob und wie sie alle heißen.
Dem grauen Rapport gebe ich noch eine Weile, den sehe ich ja auch immernoch an mir, aber ein Motiv mit Sternchen auf Türkis, das schrammt womöglich haarschaft an Schlafanzug vorbei und muss durch den perfekten Kombistoff entschlafanzugt werden. Fürs Bett wäre der Rapport ja viel zu schade gewesen!



Verlinkt: After Work Sewing, Ich näh Bio, Biolinkparty, Menschen(s)kinder
Stoff: Rudes von Käpynen in türkis über Stoffbüro (jaja, einen kleinen Rest in dieser Farbe gibt es sogar noch!) und Jersey mit unregelmäßigen Strichen
Schnitt: Bente von Fritzi/Schnittreif mit gekürzten Ärmeln und ohne Saumbündchen in Größe 92 - geht selbstverständlich auch für kleine Jungs
Location: Stadtbibliothek Stuttgart
Statisten: Bindehautentzündung und damit verbundene abartig schlechte Laune










Kommentare:

  1. Superschönes Shirt und wenn mein Minime etwas älter und vor allem größer ist, dann werde ich den coolen Stoff auch endlich vernähen können. Ich habe nämlich auch noch einen Rapport zu Hause liegen. Verrückt, welche Stoffe man so kauft, ohne erstmal eine Verwendung dafür zu haben. Für Größe 68 ist er mir allerdings noch zu schade. Da warte ich lieber auch auf die 92:)

    Liebe Grüße, Janine

    AntwortenLöschen
  2. Bei mir liegt der Rapport noch in grün. Auch für mich. ;-) Meine Jungs sind aus 92 schon lange raus. Demnächst will ich mal dran gehen. Bin mal gespannt. Aber grün geht ja noch eher als türkis ;-)
    Liebe Grüße, Sandra

    AntwortenLöschen
  3. Der Minimann kann's tragen! Musste wohl so sein, dass der Stoff ein so langes und unbestimmtes Dasein im Regal fristete, wenn letztlich solch ein Shirt dabei raus kommt, von dem sich nun alle eine ganze Weile lang satt sehen können ;-)
    Liebe Grüße, Stephie

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über Kommentare ♥

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...