Donnerstag, 27. April 2017

Plotten ohne Plotter – Die Linkparty *#änniskonfettiparty*



Yeah, yeah, yeah, es ist soweit! Heute startet #änniskonfettiparty bei der ihr einen Monat lang eure "beplotteten" Werke verlinken könnt. Einzige Einschränkung: Der Aufdruck muss ohne Plotter umgesetzt sein. Ob ihr die Folie mit Locher, Stanzer, Cutter, Schere oder Käsehobel bearbeitet ist egal – ob ihr Flex-, Flock- oder Vinylfolie benutzt ebenfalls. Erlaubt ist, was sich umsetzen lässt.

Am 25.5. ist die Party vorbei, aber statt Aufräumarbeiten wird ausgelost: Snaply und das Stoffbüro haben je einen Gutschein zur Verfügung gestellt. Ein Gewinner darf bei Snaply für 35 Euro neue Plotterfolie, Ösen, Snappapp und Co shoppen gehen, der andere Glückspilz, darf für 25 Euro im Stoffbüro seine Stoffsucht befriedigen. Wie wäre es mit den neuen Unijerseys oder Unisweats von Albstoffe als perfekte Konfettigrundlage? Ist nur ein Vorschlag...



Zur Inspiration lasse ich euch noch ein paar Bilder von meinen bisherigen "Konfettiprojekten" da. Eigentlich wollte ich heute ja beplottete Schuhe zeigen. Schon vor drei Wochen hab ich aber feststellen müssen, dass ich die letztes Jahr anprobierten weißen Schuhe die ich zum Partystart verzieren wollte offensichtlich doch nicht gekauft habe. Blöd, denn im Kopf waren sie da. Im Schrank leider nicht. Macht aber nichts, kaufe ich halt welche. Macht doch was, es ist nämlich gar nicht so einfach, günstige Stoffschuhe in passender Größe zu finden die sich beplotten lassen. Also mal das Internet konsultiert, da gibt's ja alles. Zum Glück auch lieferbare helle Schuhe aus Baumwolle in meiner Größe. Halleluja! Konnte ja keiner ahnen, dass die Sch**ß-Schuhe seit 8 Tagen den Status "Auftrag an Versand übergeben" tragen. Ich komme also zu meiner eigenen Party zu spät. Schönen Dank auch PaketversandDessenNamenIchBesserNichtNenne.




So, nun her mit euren Werken – ich bin sehr gespannt!
Facebook-Posts und Instagram-Bilder können genau wie Blogposts verlinkt werden. Benennt eure Bilder aber bitte so, dass ich sie im Gewinnfall zuordnen kann. Die beiden Gewinner werde ich hier im Blog und auf Facebook nennen und bitte darum, dass sie sich innerhalb einer Woche bei mir melden. Der Gewinn kann natürlich nicht in bar ausgezahlt werden und nach einer Woche verfällt der Anspruch und ich werde einen neuen Gewinner ermitteln.






Kommentare:

  1. Oh, da komme ich jetzt ja richtig in Zeitnot. Mal gucken wie ich meine gekauften Flexfolien zerschnibbel und wo die Konfettis dann zum Einsatz kommen. Ganz tolle Aktion. Ich als Plotterlose freue mich besonders auf all die kommenden Ergebnisse.

    Liebe Grüße, Carmen

    AntwortenLöschen
  2. Ich glaub', du hast mich angefixt … Die Streifen vom Minimann und das Stabfetti von Jenny muss ich auch dingend mal ausprobieren. Ich sehe mich schon wild alle meine Reste zerschnippeln. #flexfolienresteabbau 😂

    Alles Liebe,
    Petra

    AntwortenLöschen
  3. https://m.facebook.com/story.php?story_fbid=1199458853500163&id=100003081800927

    Ich hoffe, dass der link funktioniert. �� Ich besitze gar keinen Plotter, aber mittlerweile einige Folien, die ich mit dem Bastelmesser bearbeiten möchte. �� Es macht echt Spaß. ��

    AntwortenLöschen
  4. Hallo liebe Änni,
    deine Konfettisachen sehen toll aus. Hast du einen Link mit Beschreibung, wie das funktioniert? Würde ich zu gerne mal nachmachen.
    Ganz liebe Grüße,
    Kathi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Geht ganz einfach: Flexfolie besorgen (bei Snaply z.B.), dort gibt es auch die für die Folie passende Aufbügelanleitung. Ich bearbeite die Folie einfach mit Locher, Lochzange und Cutter. Je nach Folie (es gibt duchgefärbte und welche mit weißem Hintergrund) ist es etwas schwierig bei dem kleinen Konfettistück zu erkennen was welche Seite ist. Die weiß oder matte muss nach unten, die glänzende nach oben ( das ist die Trägerfolie die nach dem Bügeln abgezogen wird. Zwischen Bügeleisen und Folie ein Backpapier legen und andrücken. Je nach Folie und Material muss man hier vielleicht auch ein bisschen testen was die beste Einstellung ist. Bei hellen Folienfarben lässt sich das Trägermaterial am besten warm entfernen, bei dunklen abgekühlt. Das war's dann auch schon.
      Ich hoffe das hilft Dir, viel Spaß beim #plottenohneplotter!

      Löschen
  5. Hallo ihr Lieben.
    Welch tolle Idee zu plotten ohne plotter. Wie bringe ich denn das Motiv auf die Folie? Mit einem normalen Drucker geht das nicht oder?
    LG Maren

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Maren, ob bedrucken geht weiß ich gar nicht, ich würde aber eher davon ausgehen, dass es nicht klappt. Bleibt also aufzeichnen ;-) Ich bin eher Freund der grafischen Umsetzungen und habe Konfetti und einfache Dreiecke für mich entdeckt. Die Tangram-Elemente kann man ja auch leicht mit Cutter und Geodreieck bekommen.
      Viel Spaß beim Ausprobieren!

      Löschen
  6. Danke für die linkparty! Ich habe 2014 hierzu ein kleines Tutorial verfasst. Vielleicht magst du ja mal vorbei schauen...https://sewed4me.wordpress.com/2014/07/05/short-tutorial-plotten-ohne-plotter/
    Lg Bina

    AntwortenLöschen
  7. Super Idee! und Danke für die Linkpaty! Ohne sie wäre ich nicht drauf gekommen, mir Plotterfolie ohne Plotter zuzulegen. Jetzt ist es gemacht, und der erste Versuch ebenfalls, wird gleich verlinkt:-).
    LG, anne-laure

    22. Mai 2017 um 16:14

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über Kommentare ♥

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...