Donnerstag, 10. August 2017

Penny Dress *Around the World* Blogtour // Gewinnspiel



"Das ist ja mal was ganz anderes" und "oh, hätte ich jetzt nicht an Dir gesehen" sind völlig normale Reaktionen wenn ich so ein Kleid anhabe. Also wirklich normal. Das Kleid von gestern hingegen ist meins – meine weiten Oberteile und Kleider mit überschnittenen Schultern kann ich fast schon nicht mehr zählen. Aber hin und wieder will ich eben auch etwas anderes und dann nähe ich mir ein Sommerkleid aus Webware nach einem Schnitt mit mehr als zwei Teilen. Letztes Jahr um diese Zeit war es Marigold, dieses Jahr hat mir die von Bettina initiierte internationale Penny Dress Blogtour bei der Kleiderwahl auf die Sprünge geholfen.



Penny ist nicht schwer zu nähen, wenn man die nötige Sorgfalt an den Tag legt und die Anleitung richtig liest. Ich habe die Knopfleiste genäht, wie man eben im Normalfall eine Knopfleise näht und wurde prompt bestraft. Bei diesem Schnitt wird anders gearbeitet und man sollte sich daher peinlich genau an die Anleitung halten. Mal eben "so wie immer" nähen ist keine gute Idee. Aus diesem Grund verfügt mein Penny Dress nun über einen etwas schmaleren Ausschnitt als im Schnitt vorgesehen. Dass das Kleid offensichtlich etwas nach hinten zieht ist wohl allerdings eher eine Frage des schweren Stoffes... hätte der Mann beim Fotografieren ruhig sehen können.



Weil ich dann schon so genervt war und mir die Zeit vor dem Urlaub davon lief, habe ich aus Rache auch noch auf die Knopflöcher verzichtet und die Knopfleiste, das blöde Ding mit den Knöpfen einfach geschlossen.



Viele Teilnehmer der Blogtour haben Pennys Oberteil verlängert. Ich hab darauf verzichtet, da meine Taille sowieso eher hoch sitzt. Gegen das eigentlich nötige Verlängern für meine Körpergröße habe ich mich ebenfalls entschieden. Erstens mag ich keine Kleider auf Wadenlänge und zweitens war der Stoff eigentlich für ein anderes Teil gedacht und somit auch etwas knapp bemessen. Penny ist mit dem Tellerrock ein echter Stofffresser und man muss sich auch bei 140 breit liegendem Stoff vor dem Zuschnitt wirklich gut überlegen wo welches Teil hin soll. Bei Kathi könnt ihr übermorgen noch ein tolles Beispiel sehen wie Penny mit weniger ausgestelltem Rockteil wirkt. Finde ich total super und es wäre für einen eher festen, klassichen Hemdenstoff auch eine gute Wahl gewesen. Aber nachdem ich schon eine alternative Knopfleiste habe, wollte ich mich doch wenigstens untenrum an den Plan halten.



Der erste Gedanke bei so einem Schnitt ist wohl Blumenprint oder irgendein anderes florales, kleingemustertes Stöffchen. Hatte ich allerdings alles nicht in ausreichender Mengen im Lager und das ist gut so. Es werden schließlich sicher noch viele Faschingspartys auf mich warten an denen ich mein Eisverkäuferinnenkostüm zur Schau stellen kann. Sollte ich weder auf einer schicken Sommerparty, noch zum Faschingsball geladen sein, würde ich den pinken eventuell auch einfach gegen einen braunen Ledergürtel tauschen und das Kleidchen somit etwas weniger auffällig tragen. Aber für die Fotos musste es einfach sein...





Verlinkt: Rums, Ich näh Bio
Schnitt: Penny Dress von Sew Over It mit "versehentlich" veränderter Knopfleiste
Stoff: Weiß oder Navi gepunkteter Hemdenstoff (beidseitig verwendbar!) aus Biobaumwolle von Lebenskleidung
Stickdatei: Softeis von Makema



Hier seht ihr übrigens die anderen wunderbaren Pennys der Woche:

Dienstag: Eleonore / Hello Holli / Metterlink / Threadbear Garments
Mittowch: Simply January / Min Deern / Liivi & Liivi
Donnerstag:  Kreamino / Mein gewisses Etwas / WalliBa
Freitag (11.8.) Just Add Fabric / Little Cumquat / Sew Mariefleur
Samstag (12.8.)  Froelein Tilia / Kathis Naehwelt / Stahlarbeit






Bevor ich es vergesse, etwas zu gewinnen gibt es auch noch. Dazu müsst ihr einfach den Rafflecopter seine Arbeit tun lassen und auf eines von 5 Schnittmustern von SOI hoffen – ihr hättet sogar die freie Wahl welches es sein soll. a Rafflecopter giveaway

Kommentare:

  1. Ich mag dein Eis-Penny Kleid sehr und danke fürd ie Idee mit dem Stoffgürtel :-)
    Liebe Grüsse
    Barbara

    AntwortenLöschen
  2. Ja, mal etwas anderes :-).
    Die Stoffwahl finde ich sehr gelungen. Das Kleid steht Dir!
    LG Uta

    AntwortenLöschen
  3. Sehr schön! Die Farbkombination steht Dir hervorragend. Die Idee mit dem Bindegürtel muss ich mir merken.

    LG
    Steffi

    AntwortenLöschen
  4. Richtig toll sieht das aus. Ich glaub ich brauch auch ein Penny Dress.... viele Grüße, Anna

    AntwortenLöschen
  5. Oh ja, du siehst auf einmal ganz anders aus. Das war auch mein erster Gedanke, aber gut, richtig gut. Das leger sportliche ist deins, aber diese weibliche Note steht dir auch hervorragend. Sehr sympathisch, wenn man auch mal was über den Haufen schmeißt und einfach auf Knopflöcher verzichtet 😂. LG Kirsten

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dank Dir! Über den Haufen werfen kann ich ;-)

      Löschen
  6. Wieso hast du nicht früher gesagt, dass du die Knöpfe einfach nur festgetackert hast? Mensch, Mädel, dann hätte ich das doch sofort nachgemacht. Aber, nein, ich dachte, dann komme ich in die Schneiderhölle. Und jetzt bist du im siebten Eisverkäuferinnenhimmel. Mist! Ich nehme deswegen ein Eis. Mit Sahne.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebes, in der Schneiderhölle gibt es Eis!
      Ich näh doch in eine suboptimale Knopfleiste nicht noch Knopflöcher. So sehr ich die Bernina und ihre Knopflöcher liebe, es musste schnell gehen und der Knopfannähstich kam mir da sehr gelegen...

      Löschen

Ich freue mich sehr über Kommentare ♥

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...