Donnerstag, 25. Februar 2016

Kirsten Kimono Tee trifft Ringelrest

Von den letzen Minimannklamotten aus schönstem skandinavischen Statementstoff mit passendem Ringel aus dem Stoffbüro ist zum Glück noch ein bisschen Stoff übrig geblieben. Ich finde den Streifenstoff einfach zu schön, da musste auch für mich etwas rausspringen! Da ich zu wenig für ein komplettes Shirt hatte und mir die "normale" Teilung zu langweilig war, habe ich es mal mit einer Diagonalen versucht.



Bisher habe ich davor immer zurückgeschreckt, weil ich Angst hatte, dass der Stoff sich ungünstig wellt. Dementsprechend vorsichtig habe ich auch genäht. Und siehe da, nichts wellt sich! Werde ich in jedem Fall wieder machen. Ich sehe da einige Hoodies auf mich zukommen... Frau Prülla hat auch eben erst einen sehr schönen genäht.



Um den harten Kontrast zwischen den beiden Stoffen etwas abzufangen gab es noch ein "extra-schludrig" appliziertes gestreiftes Dreieck. Ich hoffe die Kanten wellen sich noch ein bisschen. Ja, hier fände ich Wellen schön ;-)




Verlinkt: RUMS
Schnitt: Kirsten Kimono Tee (Freebook) von Maria Denmark
Stoff: Streifenjersey aus Finnland über Stoffbüro (momentan ausverkauft, wahrscheinlich bald wieder erhältlich)


Kommentare:

  1. Das gefällt mir! Der Streifenstoff ist wunderschön an sich, aber so ist er auch toll in die Szene gesetzt. Schöne Idee!
    Liebe Grüße,
    Lee

    AntwortenLöschen
  2. Sehr schön geworden !!!! :)
    LG
    Katja

    AntwortenLöschen
  3. Gute Idee - die Quernaht!
    Schönes Shirt.
    Liebe Grüsse
    Anke

    AntwortenLöschen
  4. Lieb Änni, ein tolles Teil ist da entstanden und dann auch noch Restverwertung. Klasse! Schräg ist immer gut.
    LG Kirsten

    AntwortenLöschen
  5. Sehr klasse. Den Rest Stoff optimal genutzt! Steht dir.
    Und wie toll, dass es den Stoff wieder geben wird. Davon brauche ich dann noch so 100 Meter

    AntwortenLöschen
  6. Sehr schönes Shirt. Ich liebe ja das Kimono Tee. Mit dieser Teilung und der Applikation ist es aber doppelt toll.
    LG Steffi

    AntwortenLöschen
  7. Tolle Idee :-) Ich glaube ich muss mal die ganzen halben Meter aus meinem Schrank suchen und passende Kombistoffe shoppen ;-)
    Liebe Grüße,
    anni von annimamia.de

    AntwortenLöschen
  8. Klasse Idee und eine tolle Inspiration!

    LG Carola

    AntwortenLöschen
  9. Tolle Idee. Ich teile das Tee auch gern waagerecht oben, die Idee mit der Diagonalen muss ich unbedingt mal testen. Danke für die Idee.

    AntwortenLöschen
  10. Da hat sich das langsame nähen wirklich gelohnt. Ganz toll siehst du aus.
    Lg
    Kristina

    AntwortenLöschen
  11. Sehr coole Idde! Lohnt sich also, mal aus Resten zu nähen! Toll!
    LG Ann Christin

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Änni,
    du bist "schuld", dass ich mir diesen Stoff ebenfalls ordern musste. Deine "Resteverwertung" gefällt mir sehr. Ich habe den selben Schnitt verwendet, mein Shirt schafft es in den nächsten Tagen wohl auch auf den Blog.
    Liebe Grüße
    Anni

    AntwortenLöschen
  13. Gefällt mir sehr gut, die Teilung und mit dem schludrigen Dreieck sieht es richtig trendy aus.

    LG und ein schönes WE
    Paola

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über Kommentare ♥

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...