Donnerstag, 14. Mai 2015

Kimono Tee Geometric

Das war schon mein voller Ernst, als ich gestern geschrieben habe, dass ich völlig verliebt in das Schilffeld bin. Da ist es natürlich nicht mit einem Fotoshooting getan. Der Mann wundert sich auch gar nicht mehr, wenn wir unterwegs rechts ran fahren müssen weil ich noch schnell drei Outfits in der Natur fotografiert haben möchte... Schlimmer noch, er schlägt sogar mittlerweile selbst Plätze für Shootings vor. Es ist wie im Stoffladen, er hat begriffen, dass es etwas schneller geht wenn er "mitarbeitet" ;-)



Nun also zum Shirt. Genäht habe ich das Kirsten Kimono Tee, da ich allerdings am Ende vom Stoff noch zu viel Schnittmuster übrig gehabt habe, musste ich obenrum etwas stückeln. Fake-Raglan könnte man es auch nennen. Werde ich auf jeden Fall mal wieder machen, auch wenn der Stoff reicht.
Eigentlich hätte ich für diesen Stoff gerne eine horizontale Trennung gehabt, da mir noch eine eckige Form fast ein wenig zu viel war. Je länger ich das Shirt aber trage, desto besser finde ich es.



Gut, es spannt schon ein wenig am Bauch. Langsam muss ich mir was überlegen. Ich hab schon jetzt ein ernsthaftes Problem passende Schnitte für die Wampe zu finden. Die typischen Umstandshirts für dehnbare Stoffe mag ich irgendwie nicht. Ich bin locker sitzende Schnitte gewohnt und es gruselt mich ein wenig bei Raffungen und Rüschen die den Bauch in Szene setzen. Die locker fallenden Schnitte für Webware-Tuniken sind mir ohne Bäuchlein schon zu kurz, und mehr als meine übliche 10-Zentimeter-Verlängerung auf Grund meiner Körpergröße ist eben auch nicht wirklich im Sinne der Designer.




Wer einen Tipp für babybauchtaugliche Oberteile hat, nur her damit, ich freu mich sehr!



Verlinkt: RUMS, Kimono-Party
Stoff: Geometric von  Lillestoff (erhältlich ab 16.05.15)
Schnitt: Kirsten Kimono Tee von Maria Denmark (Freebook)


An dieser Stelle (unter dem kleingedruckten Stein des Anstoßes!) möchte ich euch auch nochmal ganz herzlich für die vielen netten Worte zu meinem Werbe-Post von Dienstag danken. Es tut gut zu lesen, dass ich mit meiner Meinung nicht ganz alleine dastehe und die eine oder andere von euch sich auch schonmal gewundert hat warum plötzlich alles so kompliziert ist;-)

Kommentare:

  1. Ich amüsiere mich gerade köstlich über "am Ende des Stoffes war noch zu viel Schnittmuster da" - da ist klassisch Du :-) Gottseidank, denn das Raglan-Kimono finde ich genial, sehr schön! Und besonders auf dem letzten Bild siehst Du bildschön aus.

    Grüße an den Mann, kommt mir bekannt vor :-p
    Drücker, Miri

    AntwortenLöschen
  2. Wunderschön! Und ich habe schon mal gesagt: Individuelle Sachen entstehen meist nicht mit Absicht, sondern weil der Stoff nicht langt :D
    Liebe Grüße,
    Marina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zum Glück sind wir bekannt dafür IMMER zu wenig Stoff zu haben ;-)
      #ganzerStoffschrankVollNichtsZuNähen

      Löschen
  3. Hah!! Die Raglan-Teilung ist ja mal richtig cool! Total die gute Idee :)
    Und großes Lob an deinen Fotografen: die Fotos sind super!
    Liebe Grüße
    Fredi

    AntwortenLöschen
  4. Tolle Fotos, passt super zum Shirt. Schön das dein Mann so lernbereit ist :-)

    LG,
    Nina

    AntwortenLöschen
  5. Das ist wirklich eine tolle Location zum Fotos machen :)
    Und die dreieckigen Ärmel (naja... zumindest von vorne sind sie dreieckig) passen doch super zu Stoff und Shirt!
    Liebste Grüße
    el Benschi

    AntwortenLöschen
  6. Wirklich super schöne Fotos. Der Stoff ist wie gemacht für das Shirt. Und du strahlst wieder mit der Sonne um die Wette.

    Liebste Grüße
    Fräulein Mai

    AntwortenLöschen
  7. Die Fake Raglan Ärmel sind super! Nur gut, dass noch so viel Schnittmuster übrig war;-P
    Aber von Wampe ist doch da noch nicht viel zu sehen. Bin gespannt, welche Schnittmuster du für deinen Babybauch noch findest!

    Liebste Grüße Karina

    AntwortenLöschen
  8. Der Schnitt ist genau meins! Ich muss das Kimono-Shirt wohl auch noch nähen. Wie findest du die Schnitte von Schnittgeflüster, in Tunikalänge mit Leggings dazu, könnte ich mir bei dir sehr süß vorstellen. LG, Anni

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Änni,

    einen sehr gut erzogenen Mann hast du ;0). He, ja die Sache mit den Schwangerschaftsoberteilen ... ich kann mich nämlich auch noch so gar nicht mit Raffungen anfreunden bei mir. Also der Hoodie (heute in meinem Blog) geht wirklich noch super bei mir. Aber sonst, stehe ich da noch etwas erwartend wie du da ;0). Dieses Shirt solltest du aber definitiv noch ein paar mal in dieser Aufmachung nähen, denn ich finde es nicht nur fantastisch, sondern es passt ganz genau zu dir.

    Liebe Grüße,
    Viktoria

    AntwortenLöschen
  10. Sehr geil! Mein Freund ist da mittlerweile genauso...Er weiß auch, wenn er mitdenkt, dauert es nur halb so lange. ;)
    Du siehst toll aus mit deiner 'Wampe! Ich habe in der Schwangerschaft auch gerne weitere Oberteile getragen. Darin hab ich mich einfach wohler gefühlt. Auch wenn ich in dem ein oder anderen Michelin-Männchen aussah. :) Rüschen waren auch nie meins...Ganz doof fand ich diese Bauchbänder!

    Dein Shirt sieht toll aus! Sowohl Stoff als auch Schnitt...nehme ich!;)
    Liebe Grüße, Janine

    AntwortenLöschen
  11. Sehr geil! Mein Freund ist da mittlerweile genauso...Er weiß auch, wenn er mitdenkt, dauert es nur halb so lange. ;)
    Du siehst toll aus mit deiner 'Wampe! Ich habe in der Schwangerschaft auch gerne weitere Oberteile getragen. Darin hab ich mich einfach wohler gefühlt. Auch wenn ich in dem ein oder anderen Michelin-Männchen aussah. :) Rüschen waren auch nie meins...Ganz doof fand ich diese Bauchbänder!

    Dein Shirt sieht toll aus! Sowohl Stoff als auch Schnitt...nehme ich!;)
    Liebe Grüße, Janine

    AntwortenLöschen
  12. Was für schöne Fotos.
    Das Shirt sieht klasse aus.
    Lg
    kristina

    AntwortenLöschen
  13. Es ist wunderschön und der Stoff, die Idee mit dem Fakeraglan einfach genial!
    lG Melanie

    AntwortenLöschen
  14. Sieht echt super aus das Shirt! Der "Fake-Raglan" Effekt gefällt mir sehr gut! LG Kristina

    AntwortenLöschen
  15. Sehr schick! Passt wunderbar zu dir.
    Und die Schilf-Bilder sind wieder klasse!
    Liebe Grüße, Bente

    AntwortenLöschen
  16. Hi Änni,
    ich hatte mir weite xxl Oberteile beim Schweden besorgt. Zeig einfach mal Bauch...Wampe ist nicht das richtige Wort ;)

    Gruzz sanDIY

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Äh, nein! Und zwar zu jedem Satz! Ich werde sicher keine billigen XXL-Oberteile holen, weder das, noch "Bauch zeigen" stand zur Diskussion, ich suche nach schönen Schnittmustern!
      Wampe ist auf jeden Fall das richtige Wort, auch gerne in der Abwandlung Wampi oder Wansti ;-)

      Löschen
  17. "...es geht schneller, wenn er mitarbeitet" haha!!! Großartig. Deine Raglanversion sieht superoberhammerklasse aus! Liebe Grüße Danie

    AntwortenLöschen
  18. Sehr schöne Variante! Der neue Stoff ist echt toll! :)

    Gruß
    Carina

    AntwortenLöschen
  19. Hahaha... Du bist so witzig Änni!
    Vor allem in Kommentaren zu Kommentaren.
    Wie schön dass ich dich in echt dabei vor mir sehe...
    :-*
    Leider hab ich während der Walfischzeit nicht für mich genäht, bin dir da also keine Hilfe...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Superschönes Shirt btw. Mit bester Location! Die Raglanabtrennung ist ne perfekte Lösung, als ob das in echt so wäre...!

      Löschen
    2. Hihi, ich hoffe Du hast auch mein entsetztes Gesicht gesehen ;-*

      Löschen
  20. Wow sind das tolle Fotos und auch ein wirklich tolles Oberteil hast du dir da gezaubert. :)
    LG Maira

    AntwortenLöschen
  21. Tolles Teilchen hast du dir gezaubert!!
    Die Bilder sind wunderschön!
    Kann dir leider auch keine Tipps geben...
    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
  22. Liebe aennie,
    das Oberteil ist wunderschön und die Fotolocation passt perfekt dazu. Ich bin begeistert! Das grafische Muster des Stoffes ergänzt sich perfekt mit den geraden Schilfrohrstangen, dazu die Farben... Hach, ich wünsche dir, dass der Bauer nicht allzu schnell mäht ;-)
    Was die Schwangerschaftsoberteile angeht: Probier doch mal, bei einem gut sitzenden Shirtschnitt im Oberteil das SM auf Taillenhöhe waagerecht zu teilen und noch mal um zehn Zentimeter zu verlängern. Dann das Vorderteil einkräuseln über die gesamte Länge, bevor Vorder- und Rückteil zusammengenäht werden. So erhält man auch zusätzlichen Platz für den Bauch, ohne die Empire-/Babydoll-Linie, die dir nicht gefällt. Als Schnitt finde ich Martha vom Milchmonster ganz nett, taugt hinterher auch als Stillshirt. Ist aber durch die Teilung unter der Brust vielleicht nicht ganz deins.
    Was die Werbungs-Diskussion angeht und wo ich gerade schon am Schreiben bin: ich muss sagen, dass ich es schon manchmal etwas langweilig finde, auf acht Blogs denselben Stoff in ähnlicher Form zu sehen. Aber dann klicke ich halt nicht drauf und fertig. Letztendlich ist es doch jedem selbst überlassen, was er liest und was nicht. Wenn gewisse Linkpartys Werbung in jeder Form untersagen, dann denke ich, muss man das akzeptieren. Es ist ja nicht so, als gäbe es nicht genug Alternativen (out now, rums, ich näh bio...). Insgesamt möchte ich dir sagen, dass ich deinen Blog sehr sehr gerne lese - ob mit Werbung oder ohne - und dass ich mich immer wieder gern von dir inspirieren lasse (zum Beispiel zu meinem Kimono tee, dass ich gestern genäht hab ;-))
    Liebe Grüße
    Lena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für Deine Tipps liebe Lena! Ich bin tatsächlich eher auf der Suche nach richtigen Schwangerschaftsschnitten als nach Anleitungen, das Basteln nervt mich jetzt schon ;-) Wo ist eigentlich meine Geduld hin?! Die Martha wäre da eine tolle Lösung... wenn sie mir denn gefallen würde – ich mag die Brustfalten so gar nicht.
      Zur Werbediskussion muss ich noch hinzufügen, dass ich gar kein Problem habe, mich an die Regeln der Linkpartys zu halten. Ich finde es nur insgesamt völlig inkonsequent was da betrieben wird und welch Quatsch die Regeln mit sich bringen. Ich rede nicht von offensivem Werben für Verlosungen oder den eigenen Shop, das ist natürlich eine andere Nummer.
      Aber: Wenn Du morgen einen Schnitt rausbringst, darf ich den übermorgen nicht im Kleingedruckten am Ende meines Posts erwähnen. Wenn Du ihn vor 2 Jahren rausgebracht hast, darf ich. Wenn ich heute die neue Burda kaufe und morgen einen Schnitt daraus vorstelle, darf ich ihn verlinken. Das ist für mich einfach völlig sinnbefreit.

      Löschen
    2. Ok, mir ist noch ein Schnitt eingefallen, den ich in der Schwangerschaft genäht und gemocht hab:

      http://www.burdastyle.de/burda-style/damen/tunika-umstandsmode-umstandsmode_pid_263_7062.html

      Vielleicht gefällt dir der ja, auch wenn der Kragen nicht so 100% sommerlich ist...

      Ja, du hast schon recht, inkonsequent ist es allemal. Hmm.... Ich lese auf jeden Fall alles, was du schreibst, ob verlinkt oder nicht ;-)

      Liebe Grüße

      Lena

      Löschen
    3. Wow, den finde ich richtig klasse! Du hast recht mit dem Kragen, der ist nicht wirklich sommerlich, aber dafür genau mein Ding. Ich trage auch im Sommer Schals und liebe es hochgeschlossen – ok, das war vor den Hitzewallungen, aber ich teste das sicher demnächst ;-)
      1000Dank!

      Löschen
    4. Ich hab eben diese Schnittmusterkollektion für Umstandsmode entdeckt und finde sie eigentlich ganz cool, vielleicht ist ja für dich was dabei...
      http://megannielsen.com/collections/maternity
      Liebe Grüße
      Lena

      Löschen
  23. Hallo Änni,
    dein Shirt ist wunderschön geworden. Das Problem der irgendwann zu eng werdenden Shirts teile ich im Moment mit dir. Wenn du lieber einen figurumspielenden Schnitt nähen möchtest, dann kann ich dir FrauMadita empfehlen. Ich habe das Bauchbündchen weggelassen und den Schnitt um ein paar Zentimeter verlängert. Schau einfach mal in meinem Blog. Der Schnitt lässt sich auch wunderbar als Kurzarmvariante nähen. Ich hoffe, ich konnte dir ein bisschen weiterhelfen.
    Es ist nicht immer leicht schick durch die Schwangerschaft zu kommen. :-) Aber auf übergroße XXL-Shirts möchte ich auch gerne verzichten.
    Liebe Grüße
    Anni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dank Dir! Was Du mit der Madita machst, mache ich mit Usedom – der Schnitt ist da auch sehr dankbar. Mein Problem ist oft nur, dass ich ja eh schon immer Schnitte verlängert habe und ich befürchte irgendwann ist eine Grenze erreicht und das Ganze entstellt den Schnitt ;-)

      Löschen
  24. Liebe Änni, dein Fake- Raglan-Shirt ist super! Da kann doch öfters mal der Stoff zu wenig und das Schnittmuster zu viel sein ☺
    Für figurumspielende Schnitte habe ich leider keinen Tipp, aber du hast doch Glück, dass Wampi (☺) im Sommer wächst, da sind Kleider doch eine super Alternative. Als unsere Zuckerrübe noch im Bauch steckte war Winter und ich habe mich in alles gequetscht, was der Schrank so hergibt. Rüschen und Raffungen sind/waren auch gar nicht meins, da habe ich dann auch mal eine Bluse über dem Bauch zusammen geknotet und sonst immer Jersey-Oberteile getragen...super dankbarer Stoff...dehnt sich bis Ultimo ☺
    ♥-liche Grüße von Annika

    AntwortenLöschen
  25. Also Tamina ist durch die Raffung schön weit und FrauLiese durch die Wickelung oben super fürs Stillen....kommt auch darauf an wie der Bauch so wird, manche wie ich auch haben einen riesigen Bauch, da hätte sich ein Kind als Regenschutz drunter stellen können, und andere werden nach innen größer ;-) und Mädchen eher hüftig und Jungs eher Spitzdach, aber viele Ausnahmen bestätigen die Regel ;-)

    AntwortenLöschen
  26. Liebe Änni.

    Grandioses Shooting und ein toller Mann.
    Da muss ich noch ein wenig dran arbeiten. Meiner mault noch :-D
    Das Schilf passt von der geometrischen Form super zum Stoffmuster, ganz fantastisch!!!
    Das Shirt mit Ragland zu kombinieren finde ich auch genial.
    TOLL

    Sonnige Grüße
    Bine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. meinte natürlich RAGLAN, ist Worterkennung. Was ist überhaupt Ragland? Kopfschütteln!!

      Löschen
    2. Viel interessanter: Wo liegt überhaupt Ragland? ;-)
      Dank Dir!

      Löschen

Ich freue mich sehr über Kommentare ♥

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...