Donnerstag, 6. Februar 2014

Ich war mal zwei Hemden ;-)

Ganz genau vor einem Jahr zog hier der erste Leseknochen ein. Seither gibt es Diskussionen, wer ihn benutzen darf. Jetzt habe ich endlich nachgelegt und einen für mich alleine genäht. Wurde auch echt Zeit. Das Werk ist jetzt wahrlich kein Farbfeuerwerk, aber passt zu prima in unser Schlafzimmer ;-)






Da ich irgendwie nichts wegwerfen kann was aus Stoff ist, haben in diesem Knochen zwei alte Herrenhemden ihren neuen Wirkungskreis gefunden. Dazu gesellen sich noch ein paar Stoffrestchen von der Patchworkdecke (meine Güte, ich kann wirklich nichts wegwerfen ;-)) Gefüllt ist das Teil mit dem Füllmaterial eines alten Kissens. Deswegen sieht er auch noch etwas knubbelig aus, aber das legt sich, beziehungsweise ich liege das noch platt ;-)

Mehr selbstgemachte Werke gibt's heute beim RUMS.



Kommentare:

  1. Super Idee, das mit dem nichts-wegwerfen-können kenne ich auch nur zu gut ;-)
    LG
    Mira

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Änni,
    das Kissen sieht genial aus, super Stoffkombination!!!
    Wie gut, dass Du die alten Hemden nicht entsorgt hast!
    Da wünsche ich Dir doch viel Spaß beim gemütlichen Kissenkuscheln!
    Liebe Grüße von Alex

    AntwortenLöschen
  3. Sehr schick! Und absolut praktisch! Sieht richtig gemütlich aus!

    Liebe Grüße, Jessica

    AntwortenLöschen
  4. Schön und ich finde die dezenten, gut aufeinander abgestimmten Grautöne super...
    Liebe Grüße
    Kebo

    AntwortenLöschen
  5. Da haben die alten Hemden doch ihre Bestimmung gefunden. Der Knochen sieht toll aus, es muss ja nicht immer bunt sein.
    LG Anja

    AntwortenLöschen
  6. Auf jeden Fall eine super Idee und bestimmt super bequem
    *knutscha
    scharly

    AntwortenLöschen
  7. Auch wenn er kein Farbfeuerwerk ist, mir gefällt er.
    LG Janine

    AntwortenLöschen
  8. Sieht super aus!
    Ich gleube langsam ich brauche auch so 'nen Leseknochen...
    Liebe Grüße, Bente

    AntwortenLöschen
  9. So langsam befürchte ich, komme ich an dem Leseknochen auch nicht mehr vorbei :-)
    Tolles Upcycling-Projekt!!
    Liebe Grüße
    Veronika

    AntwortenLöschen
  10. Toll! Diese Leseknochen sind echt praktisch?! Ich glaube wir brauchen auch mal welche ;) Ich finde deine sehr schön.
    Lg
    Kristina

    AntwortenLöschen
  11. Ich möchte am Wochenende auch meinen ersten Leseknochen nähen! Als Mitbringsel für eine Freundin, die einen längeren Krankenhausaufenthalt vor sich hat!
    Dein Leseknochen gefällt mir richtig gut!!!!
    Liebe Grüße Karina

    AntwortenLöschen
  12. Tolle Idee mit den hemdenstoffen. Ich habe auch noch ne menge davon hier, kann auch ni wegwerfen, wäre ja viel zu schade drum *grins*
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  13. Leseknochen...brauch ich auch noch unbedingt...und steht schon ewig auf meiner To-Sew Liste..die leider immer noch zu lang ist und leider ständig wächst...dein Knochen ist toll..und upcycling ist mega...daumen hoch geniales Projekt...glg emma

    AntwortenLöschen
  14. Das sieht sehr schön genäht aus, allerdings kann ich mir gerade überhaupt nicht vorstellen, wie man so ein Ding benutzt, wo genau man sich das hin tut. Tja, meine Fantasie ist im Moment wohl ein wenig beschädigt.... Ich werds mal googlen.
    Anna.

    AntwortenLöschen
  15. Ein Leseknochen! Wie cool ist denn bitte schön der Begriff alleine. Ich und meine Worterkennung kannten den noch nicht. :-)
    Jetzt musst du mir nur noch erklären wie genau man den benutzt.
    LG Nadine

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über Kommentare ♥

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...